Philipp

Geburtsjahr: 1990

Sprachen: Deutsch, Englisch

Studien: Geographie Bachelor (Uni Wien), Landschaftsplanung (Boku), Psychologie (Fernuni)

Wissenschaftliche Interessen: Naturwissenschaften (v.a. Biologie), Planungswissenschaften

Student seit: 2011

Vor meinem Studium lebte ich in: Zöbing (NÖ)

Hobbies: Laufen, Triathlon, Bergsteigen, Geocaching, Reisen, Lesen

Motto: „Man muss nicht alles wissen. Man muss nur wissen, wo es steht.“

Ich habe zum Studieren angefangen, weil…
ich mir denke, dass eine universitäre Ausbildung am Arbeitsmarkt immer wichtiger wird, und ich Spaß dabei habe, Sachen zu lernen die mich interessieren.

An meinem Studium (Geographie) finde ich besonders faszinierend,
dass es so unglaublich vielschichtig und abwechslungsreich ist – von naturwissenschaftlichen Inhalten wie Klimageo und Bodengeo, über die
Sozialwissenschaften (Stadtgeo, Bevölkerungsgeo) bis zur computergestütztkünstlerischen Kartographie ist so ziemlich alles dabei! Auch beruflich stehen mir mit dem Geographiestudium sehr viele Wege in verschiedensten Bereichen offen. Aber das Allerbeste an dem Studium sind die Reisen und Exkursionen in so ziemlich alle Gegenden der Welt – was für viele sogar der Hauptgrund ist, Geographie zu studieren!

Spaßfaktor beim Studium auf einer Skala von 1-5 (Höchstnote =5):
Mein Spaßfaktor pendelt im Laufe einer Studienwoche und im Laufe eines Semesters sehr oft zwischen 1 und 5, und ist vor allem von den Inhalten und Professoren der Lehrveranstaltungen abhängig. Natürlich sind nicht alle Lehrveranstaltungen gleich interessant, aber es ist auch schon vorgekommen, dass ich mich für manche Inhalte erst begeistern lassen musste.

Derzeitige Lieblings-Lehrveranstaltung: „Grundzüge der Geomorphologie“ bei Thomas Glade (eine spannende Vorlesung, und ein super sympathischer Professor!) – es geht um Vulkane, Erdbeben, und darum, warum Berge und Täler die Formen haben, die sie haben

Orte an der Uni, die ich besonders gut kenne und die ich dir als Buddy zeigen könnte: Das NIG mit all seinen Hörsälen, Aufenthaltsräumen, PC-Räumen, und der Mensa – hier spielt sich im Prinzip das gesamte Geographiestudium ab!

Was ich sonst noch sagen möchte: Ich würde dir das Geographiestudium besonders dann empfehlen, wenn du noch nicht ganz genau weißt, was du beruflich mal machen willst, aber naturverbunden, umweltbewusst, sozial engagiert und an geographischen und räumlichen Fragestellungen und Verteilungen interessiert bist.

Written by Anna Rokop