ScienceCamp

Winter-ScienceCamp

Bevor es in die Semesterpause geht, lädt der UniClub in Hinterbrühl bei Mödling zu seinem zweiten ScienceCamp ein!

Wir erforschen die Bedeutung von Biodiversität für das Gleichgewicht unserer Umwelt, setzen uns mit globalen Zusammenhängen zwischen den eigenen vier Wänden und anderen Teilen der Erde auseinander, experimentieren mit Kommunikationsmethoden aus der Theaterpädagogik und haben natürlich jede Menge Spaß und freie Zeit für spontane Ideen.

Ein eigener Bus wird uns nach Hinterbrühl zum Pfadfinderzentrum Wassergspreng bringen, wo wir zweimal übernachten. Und bevor es am Sonntag wieder nach Wien zurück geht, besuchen wir die Seegrotte in Hinterbrühl.

Abfahrt: Freitag 24.2.2012, 15.00
Rückkehr: Sonntag 26.2.2012, gegen 17.00
Rooseveltplatz 8, 1090 Wien (vor der Votivkirche)

Die Teilnahme ist kostenlos!
Freiwillige Spenden werden jedoch dankend entgegengenommen.

Ablauf

Freitag, 24.2.2012
15.00 Abfahrt von Wien: Busparkplatz vor der Votivkirche, Rooseveltplatz 8 am Schottentor
16.00 Ankunft im Pfadfinderzentrum Wassergspreng
17.00-20.00 Empowerment-Workshop
20.00 Abendessen mit Chill Out

Samstag, 25.2.2012
9.00 Frühstück
10.00-13.00 Workshop „Biodiversität“ (Teil 1)
13.00-14.00 Mittagessen
15.00-18.00 Workshop „Biodiversität“ (Teil 2)
19.00 Abendessen mit Chill Out

Sonntag, 26.2.2012
9.00 Frühstück
10.00-13.00 Workshop „Globalisierung“
13.00-14.00 Mittagessen
14.30 Abfahrt
15.00-16.00 Besuch der Seegrotte Hinterbrühl
17.00 Ankunft in Wien vor der Votivkirche

Mitnahmeliste
Warme Kleidung, wasserfeste Schuhe Handtuch, Hausschuhe, Musik (CDs, Instrumente), Spiele, E-Card (Krankenversicherungskarte)

Programm

Freitag, 24.2.2012, 17.00-20.00
Hey, Du!“ – „Wer, ich?“
Empowerment-Workshop
Leitung: Lana Sendzimir und Miriam Bahn
Kommunikation einmal anders – mit Spiel und Bewegung entdecken wir unsere Kreativität und stärken uns und die Gruppe. Anhand der theaterpädagogischen Übungen des brasilianischen
Theatermachers Augusto Boal probieren wir verschiedene Arten der Kommunikation aus und machen aus uns lebendige Bilder – mit Spaß und freien Ausdruck in der Improvisation. Hier gibt’s kein richtig oder falsch, Fehler machen und aus der Reihe tanzen ist erlaubt!

Samstag, 25.2.2012, 10.00-17.00
Biodiversität – warum Vielfalt unsere Umwelt bereichert
Workshop
Leitung: Lana Sendzimir Miriam Bahn
Schon mal von Kamut, Tigertomate oder Schoko-Minze gehört? Wusstest du dass es auf der Welt 5500 Kartoffelsorten gibt? Entdecken wir gemeinsam die wunderbare Artenvielfalt in unserer Natur. In diesem Workshop lernen wir unsere Welt und ihre Früchte (und Gemüse!) wahrzunehmen. Unser System ist leicht aus der Balance zu bringen, und die Biodiversität spielt eine wichtige Rolle darin. Wir werden zusammen spielerisch erfahren wie sehr uns diese Diversität bereichert. Das Theater der Sinne lässt uns dabei mit unserer Umwelt Kontakt aufnehmen, und diese Vielfalt nacherleben.

Sonntag, 26.2. 2012, 10.00-13.00 Uhr
Globalisierung aus der Perspektive der Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Workshop
Leitung: MMag. Alfred Germ (Lehrender am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte)
Ich konsumiere, also bin ich oder: Was hat mein Zimmer mit der Lebenssituation von afrikanischen Jugendliche zu tun? Wieso können Jugendliche in Europa in Frieden leben und afrikanische Kinder sind von Armut, Krankheit und Tod bedroht? Warum nimmt die Armut in vielen Regionen der Welt zu, obwohl der Reichtum insgesamt immer größer wird? Auf diese Fragen versucht der Workshop Antworten zu finden. Anhand von Alltagssituationen soll verdeutlicht werden, dass das Verhalten der Menschen in den Ländern des Nordens unmittelbare Auswirkungen auf die Lebenswelten von Menschen in den Ländern des Südens hat. Auch Dein Handeln hat Einfluss darauf.